Saisonpersonal für Essener Bäder dringend gesucht – weitere Bäder sollen schnell öffnen

essener-baeder-standard

Seit dem 21. Mai ist das Grugabad Essen als erstes Essener Freibad unter den Pandemiebedingungen und den damit verbunden Einlass- und Hygieneverordnungen in die neue Saison gestartet. Es wird allerdings weiterhn dringend nach tatkräftiger und freundlicher Unterstützung durch zusätzliches Personal gesucht: Interessierte Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer, die im Besitz eines Deutschen Rettungsschwimmerabzeichens (DRSA) in Silber, das nicht älter als zwei Jahre ist, sind, erhalten telefonisch unter 0201 88-52205 oder 0201 88-52200 nähere Informationen.

Online-Formular und Fast Lane im Grugabad eingerichtet

Auch wenn das Grugabad-Gelände und die Becken zurzeit noch nicht in vollem Umfang genutzt werden können, überwiegen die positiven Rückmeldungen. Auf Anregung der Badegäste sind nun die zum Eintritt erforderlichen Formulare zur Datenerfassung auf der Homepage unter www.essen.de/baeder veröffentlicht worden. So wird das Warten auf das kühle Nass verkürzt und die Badegäste können sich in Ruhe die Datenschutzerklärung durchlesen und den Vordruck bereits zu Hause ausfüllen.

Die neuen Regeln wie das Schwimmen in Runden, insbesondere das “Überholverbot” und das Schwimmen mit Abstand mussten von Gästen und Badpersonal erst einmal geübt werden. Aber auch hier sind die Sport- und Bäderbetriebe Essen (SBE) auf die Wünsche und Anregungen aus ihrer Besucherinnen und Besucher eingegangen: Um die unterschiedlichen Leistungsniveaus zu berücksichtigen, wurde eine “Fast Lane” eingerichtet sowie eine Erweiterung der Anzahl der Bahnen geprüft. Darüber hinaus sollen Wellen- und Nichtschwimmerbecken in der nächsten Woche sukzessive geöffnet werden.

Weitere Bäder sollen schnellstmöglich wieder öffnen

Die Vorbereitungen zur Eröffnung des Kombibades “Sport und Bad Oststadt” laufen auf Hochtouren, voraussichtlich am Montag, 8. Juni, können sowohl das Freibad als auch das Hallenbad unter den Schutzauflagen wieder öffnen. Die Wiedereröffnung des Schwimmzentrums Kettwig wird ebenfalls vorbereitet, ein genauer Öffnungstermin kann noch nicht genannt werden. Auch andere Essener Bäder sollen so schnell wie möglich wieder öffnen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen
Stadt Essen - Das Stadtportal