Zwischenbilanz der Freibadsaison 2021

essener-baeder-standard

Zum Ende der Sommerferien ziehen die Sport- und Bäderbetriebe Essen (SBE) trotz durchwachsener Wetterlage eine positive Bilanz: Bis Mitte August besuchten insgesamt 136.338 Badegäste die Essener Bäder. Trotz des verspäteten Saisonstarts, der coronabedingten Einschränkungen von Gelände- und Badeflächen sowie des durchwachsenen Wetters ist die aktuelle Anzahl der Nutzer*innen gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2020) mit 94.067 Gästen um 44 Prozent gestiegen. Aufgrund der durchgehenden Öffnungszeiten ohne Mittagspause und des sehr warmen, aber kurzen Frühsommers hat sich insgesamt eine positive Entwicklung abgezeichnet.

Allerdings hat die unbeständige Wetterlage insbesondere in den Sommerferien dazu beitragen, dass wieder weniger Besucher*innen als erwartet in die Bäder kamen. Mit Blick auf die coronafreien Vorjahre mit jeweils mehreren hunderttausend Badegästen sind die Zahlen der diesjährigen Freibadsaison daher insgesamt deutlich zurückgegangen. Die SBE hoffen aber noch auf einen beständigen Schönwetterspätsommer.

Die Freibäder werden voraussichtlich noch unter den aktuell gültigen Regelungen bis Anfang September geöffnet bleiben.

Weitere Informationen finden Interessierte auf essen.de/baeder.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Stadt Essen - Das Stadtportal