[an error occurred while processing this directive]

Zum Inhalt / Navigation überspringen

Sport- und Bäderbetriebe Essen - Essener Bäder

Navigation:

 

Inhalt:

Freibad Grugabad
Sprungturm
Rutsche
Wellenbad

Am Grugapark 10
45133 Essen (Bredeney)

Seitennavigation:

Telefon: 0 201 / 8608130

Aussenbereich Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 06.00 - 10.00 Uhr
14.00 - 20.00 Uhr
Sa., So., Feiertag
08.00 - 20.00 Uhr

Das Freibad ist geöffnet

Das Wasser wird in folgenden Becken erwärmt:
Sportbecken 24°C
Wellenbecken 24°C
In Abhängigkeit von den Außentemperaturen kann die tatsächliche Wassertemperatur abweichen.

Abweichende Öffnungszeiten sind unter AKTUELL dargestellt.

---

Das Aushängeschild der Essener Freibäder wurde 1964 der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. An Wasserflächen bietet es ein Sportbecken mit zehn wettkampfgerechten Schwimmbahnen (25 x 50 m), ein Sprungbecken mit 10 m Turm (20 x 20 m), ein Wellenbecken (22 x 68 m), ein Nichtschwimmerbecken (25 x 80 m) und ein rundes Kinderbecken (20 m Durchmesser). Zum Sportbecken gehört eine hochaufragende Zuschauertribüne mit 700 Plätzen, die auch als Liegefläche genutzt werden kann. 2 Beachvolleyballfelder runden das Angebot ab.

Das Springerbecken ist so angelegt, dass man vom Kiosk im Untergeschoss durch große Unterwasserfenster die Springer beobachten kann.

Als besondere Attraktion des Nichtschwimmerbeckens gilt die große Kinderrutsche mit zwei Bahnen, sowie eine Kleinkinderrutsche und Wasserfontänen.

Das Grugabad verfügt über insgesamt 25000 m² Liegefläche und über 1500 m² Kinderspielfläche, auf der genau wie am Strand, gebuddelt und gematscht werden kann.

zum [S]eitenanfang

 

Tarife

Einzelkarte 4,00 €
Ermäßigte Einzelkarte
2,10 €
Familienkarte
11,00 €

Frühtarif
Für Besucher, die bis 8.00 Uhr das Bad (Entwertung der Eintrittskarte)
betreten, gilt der folgende Frühtarif:

Der Frühtarif gilt nicht bei Familienkarten.
Sonstige tarifliche Regelungen entnehmen Sie bitte dem Aushang oder der
Gebührensatzung.

Spättarif
Für Besucher gilt an Wochentagen (Montag - Freitag) für die letzten 1 1/2
Std. der Badezeit die gleiche Regelung wie beim Frühtarif:

Geldwertkarten (Pfandbetrag 5,00 €)
GWK 25 zum Preis von 25,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 10 %)
GWK 50 zum Preis von 50,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 20 %)
GWK100 zum Preis von 100,00 € (Rabatt bei jedem Einzeleintritt: 30 %)

zum [S]eitenanfang

 

Aktuell

Wetterbedingt kann es zu kurzfristigen Änderungen der Öffnungszeiten kommen.
Bitte informieren Sie sich telefonisch im jeweiligen Bad,
bzw. berücksichtigen Sie Hinweise des deutschen Wetterdienstes.

---

PowerPattler2016

Power Paddler starten in Hesse

Dellwig ist die erste Station der Mini Raddampfer

Mit Vorläufen in Essen, Mülheim und Gelsenkirchen können sich ab diesem Wochenende alle Kinder ein Ticket für das Finale der Power Paddler WM am 27. Juli im Grugabad sichern. Die Rennen der Mini Raddampfer sind schon zu einer Tradition in sechs Bädern im Ruhrgebiet geworden. Mitfahren können alle mit einem Gewicht von bis zu 50 Kilogramm. Mitmachen ist kostenlos. Nur der Eintritt in die Bäder muss gezahlt werden.

Im Finale erwartet den Gewinner ein Familienurlaub im Phantasialand mit zwei Übernachtungen. Ein solcher Mini Urlaub hat auch in den vergangenen Jahren mehrere hundert Besucher in die Freibäder gelockt. Trotz allem Ehrgeiz bleibt das Ganze aber ein großer Spaß.

Der erste Vorlauf ist am 14. Mai 2016 im Freibad Hesse in Dellwig. Start für alle Power Paddler ist um 14.00 Uhr. Die nächsten Stationen sind das Naturbad in Mülheim am 26. Juni und das Freibad des Gesundheitsparks Nienhausen in Gelsenkirchen. Parallel zu allen Rennen gibt es bei gutem Wetter auch noch ein Kinderfest mit Ritter- und Piratenhüpfburgen.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen ist:
Timm Schröder 0201 24 85 424 >>

---


Freibadsaison 2016

Am Samstag, 7. Mai. beginnt die Freibadsaison im Grugabad.
An diesem Tag und am darauf folgenden Sonntag ist das Bad durchgehend von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Ab Montag, 9. Mai gelten für das Grugabad die üblichen Öffnungszeiten montags bis freitags 6 Uhr bis 10 Uhr und wieder von 14 bis 20 Uhr, samstags und sonntags 8 bis 20 Uhr.

Das Freibad Dellwig ist bereits seit dem 30. April geöffnet,
das Freibad Steele 11 plant den Start in die Saison traditionell für Muttertag, Sonntag, 8. Mai.

In den Kombibädern Oststadt und Kettwig dauert die Auswinterung noch an, über die Aufnahme des Freibadbetriebes informiert die Betriebsleitung rechtzeitig über die Tagespresse, Radio Essen und auf der Homepage der SBE.

Ihre Ansprechpartner bei Rückfragen sind:
Michael Ruhl Tel.: 0201 88 52205
Simone Kruk-Braun Tel.: 0201 88 52234

 

zum [S]eitenanfang

Badesicherheit im Fokus - vor allem Flüchtlinge sind Zielgruppe

Die Stadt stellt sich für die vorstehende Freibadsaison rund um das Thema Sicherheit von Flüchtlingen in den Bädern neu auf:
„Der Großteil der Flüchtlinge hat keinerlei Kenntnis über die deutsche Badekultur und nur die wenigsten können schwimmen. Sie unterschätzen oft die Gefahren und überschätzen das eigene Können“, erläutert Andreas Bomheuer, Geschäftsbereichsvorstand Kultur, Integration und Sport, die Situation. „Wir wollen daher intensive Aufklärungsarbeit bereits in den Flüchtlingsunterkünften betreiben. Aber auch in unseren Schwimmstätten arbeiten alle Beteiligten daran, das Bewusstsein der Flüchtlinge für die Gefahren zu schärfen und auf sicheren Badespaß aufmerksam zu machen“.

Deshalb werden in den kommenden Tagen Sicherheitshinweise zum Schwimmen in allen Flüchtlingsunterkünften, Schwimmbädern oder beispielsweise auch der Volkshochschule Essen (VHS) ausliegen.
Die Stadt Essen greift dabei auf Informationsmaterialien der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen, der DLRG und der Stadtwerke München zurück. Die in mehr als sechs Sprachen verfügbaren Informationen sollen unter anderem in die Sprach- und Integrationskurse für Flüchtlinge an der VHS integriert werden. Auch die Seiteneinsteigerklassen an den Essener Schulen wollen die Materialien für den Unterricht nutzen.

Gebündelte Infos zum Thema sicheres Baden in Freibädern und den Badeverboten für Seen und Flüsse in unterschiedliche Sprachen können Interessierte unter essen.de/ Badesicherheit.

SBE suchen noch Verstärkung
Die Sport- und Bäderbetriebe Essen suchen für die Freibadsaison 2016 immer noch dringend tatkräftigen Unterstützung durch Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer und Service-Kräfte für die Kassen. Interessierte können sich bei Wolfgang Ricken unter der Telefonnummer 88-52235 oder bei Simone Kruk-Braun unter der Telefonnummer 88 52234 melden.

 

zum [S]eitenanfang
---

 

Bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen auch aus der Presse und unter folgendem LINK>>

---

 

 

zum [S]eitenanfang

 

Kurse

Bitte informieren sie sich per Telefon.

zum [S]eitenanfang

 

Verkehrsverbindungen

Erreichbarkeit:
Linie
Verkehrsm.
Haltestelle
142*
BUS
Messe Süd / Grugastadion
U 11* U-Bahn Messe Süd / Grugastadion

* verkehrt ab/über Essen-Hbf.

zum [S]eitenanfang